Thursday, April 15, 2004

Ein Gehirnchip für Gelähmte

Eine neue Technik der Brown University, Massachusetts, hat es ermöglicht, Computer allein durch Denken zu steuern. Ein zwei Quadratmillimeter Gehirnchip wird über dem Ohr eingepflanzt, und in der Nähe des Gehirnareals gebracht, das für Bewegungen verantwortlich ist. Der Kontakt wird durch Elektroden auf der Oberfläche des Chips hergestellt. Über ein Kabel steht der Chip nach der Operation mit dem Computer in Verbindung und der Patient kann ihn allein mit seine Gedanken lenken.
Eine sehr interessante und hilfreiche Technik, trotzdem fürchten die Kritiker, dass die Risiken der Operation zu hoch sind.